Interessengemeinschaften Kritische Bioethik Deutschland
Collage
Einführung
Über uns
Kontakt
Impressum
Sitemap
Start
> Neues
Pressespiegel
Dokumente
Literatur
Adressen
Links

Zum
Gemeinschaftsportal
IGKB-Deutschland
>>>>

www.Organspende-Aufklaerung.de

Kritische Informationen der InteressenGemeinschaft Kritische Bioethik Deutschland
zum Thema Organspende / Lebendspende / Transplantation / Hirntod

Neues zum Thema Organspende / Transplantationsmedizin / Hirntod

28.04.14: Neue Stellungnahmen zu Organspende und Hirntod(-Fehldiagnosen), 2 Filmberichte und übersetzter Vortrag von A. Shewmon zu "Hirntod und Organentnahme"

In letzter Zeit gab es in den Medien eine verstärkte Diskussion über die Feststellung des Hirntodes und diesbezügliche Fehldiagnosen. Anlaß war ein kritischer Bericht der Süddeutschen Zeitung vom 18.02.14. Die Deutsche Stiftung Organtransplantation hat die Vorwürfe erwartungsgemäß zurückgewiesen. Vor diesem Hintergrund und angesichts der rückläufigen Organspendezahlen haben diverse Berufsverbände und Andere Stellungnahmen zum Thema abgegeben. Dabei werden auch Forderungen nach Gesetzesänderungen für Transplantationen in Deutschland lauter. Nachfolgend eine Zusammenstellung zu Debatte.

Ergänzend dazu hat der Verein Kritische Aufklärung über Organtransplantation e.V. (KAO) einen beachtenswerten älteren aber nach wie vor aktuellen übersetzten Vortrag von Prof. D. Alan Shewmon veröffentlicht.

PDF Hirntod: Ist ein hirntoter Körper ein Organismus?
von Prof. D. Alan Shewmon, MD
Der folgende Vortrag wurde am 21.03.2012 beim Forum Bioethik des Deutschen Ethikrats in Berlin zum Thema "Hirntod und Organentnahme" gehalten. Deutsche Übersetzung von Renate Focke, kritische Aufklärung über Organtransplantation e.V. (KAO); linguistische Beratung durch Dr. phil. Elisabeth Seitz Shewmon.
Die Übersetzung und Veröffentlichung auf www.initiative-kao.de erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Prof. Shewmon.

Meldungen zur Organspende- und Hirntod-Debatte

Ärzte erklären Patienten oft fälschlich für hirntot
In deutschen Krankenhäusern werden Menschen oft fälschlicherweise für hirntot erklärt. SZ-Recherchen zufolge mussten deshalb schon Totenscheine korrigiert werden. Dabei ist eine einwandfreie Todesdiagnose entscheidend für die Bereitschaft, Organe zu spenden.
Von Christina Berndt
SUEDDEUTSCHE.DE 18.02.14

Hirntoddiagnose: "In keinem Fall wurden Lebenden Organe entnommen"
Ein Interview von Heike Le Ker
Bei der Diagnose des Hirntodes haben Ärzte in den vergangenen Jahren Fehler gemacht. Der Chirurg Thomas Breidenbach von der Deutschen Stiftung Organtransplantation erklärt, was schief laufen kann und warum das Thema so schnell Ängste schürt.
SPIEGEL Online 20.02.14

Probleme bei der Hirntod-Feststellung: Diagnose in der Dämmerung
Acht falsche Hirntod-Diagnosen innerhalb von zwei Jahren: Ärzte machen auf diesem höchst sensiblen Gebiet zwar selten, aber dennoch zu viele Fehler.
SUEDDEUTSCHE.DE 04.03.14

Hirntod: Erschreckend viele Fehldiagnosen
HUFFINGTON POST 28.03.14

Organspende: Die Angst vor einer falschen Hirntod-Diagnose
Es ist die Horrorvorstellung, dass man als Patient zu schnell für tot erklärt wird. Schärfere Regeln sollen helfen: Mediziner, die Hirntod feststellen, müssten eine Zusatzqualifikation nachweisen.
Von Claudia Kade
WELT Online 28.03.14

"Die Transplantationsmedizin muss ersetzt werden"
Gesundheitswissenschaftlerin fordert Alternativen zur Organverpflanzung
Alexandra Manzei im Gespräch mit Christopher Ricke
DEUTSCHLANDRADIO 29.03.14

Siehe ergänzend dazu 2 neue Videos:

Hirntod-Fehldiagnosen: Ein weiterer Fall aus Deutschland - YouTube

Tot ! Eine Hirntod-Fehldiagnose? - YouTube
 

Nach oben